liege im gras

 

liege im gras

mit dem kopf

in den halmen

den riesigen halmen

eine ameise besucht mich

hält inne

mit riesigen augen

facettenaugen

knöpfen gleich:

lauf´ nicht davon!“

 

liege im gras

mit dem kopf

in den halmen

den riesigen halmen

ein schmetterling besucht mich

hält inne

klappt riesige flügel

kostbar

wie seide:

flieg´ nicht davon!“

 

liege im gras

mit dem kopf

in den halmen

den riesigen halmen

dein gesicht es besucht mich

hält inne

lacht riesige lippen

lippen wie kirschen

koste davon!“

 

lege dich zu mir

ganz nah und verweile

lege den kopf

in meinen arm

komm´ wir blinzeln gemeinsam

die halme

die ameise

und auch

den schmetterling an.

 

lege dich zu mir

ganz eng du vertraute

birg deinen kopf

in meinem arm

zeige mir lachend

die kirschroten lippen

sind reife früchte

und ich

koste davon.

 

 

 

 

 

 

 

 



Hier geht´s zur nächsten Seite

                                                                                       (Das politische Gedicht)