So einfach kannst Du meine Bücher bestellen:

                                                "Hochzeit im Schloss Dürrenmungenau"

Sofort kaufen und einfach bestellen per E-Mail unter gustagi@t-online.de (klicke einfach auf den Link!)

oder telefonisch unter 09178/90 897

oder per Fax unter 09178/90 897

 

Dazu nochmals die Bücher in der Übersicht:

1. "Wer fährt hier schwarz?", 2007, autobiographische, humorvolle Erzählungen voller Selbstironie, 140 Seiten, Preis: 10,50€

 

2. "Ein todsicherer Plan", 2009, humorvoller Gardasee-Unterhaltungskrimi ohne Tote, basierend auf einer wahren Begebenheit,102 Seiten, Preis: 9,50€

 

3. " Das vorausschauende Auge", 2010, Neuüberarbeitung im Oktober 2o15, Schwabach Krimi gegen Rechtsradikalismus, 216 Seiten, Preis: 11,50 €.

 

4. "Walls worschd is!", 2010, "Fränggische Gschichdla und Gedichdla", 100 Seiten, Preis: 8,90 €

 

5. "flüsterpausen" , 2011, Erzählungen und Gedichte, 186 Seiten, Preis: 9,80 €.

 

6. "Theresas Antwort", 202 Seiten, Erzählungen und Gedichte, Preis: 11,50 €

 

7. "Gsachd is gsachd!"

Fränggische Gschichdla und Gedichdla, 102 Seiten, 8,90€.

 

8. "Dou gibbds doch goar kan Baggers ned!"

Fränggische Gschichdla und Gedichdla, 102 Seiten, 8.90€

 

So einfach läuft die Bestellung und die Lieferung ab:

 Bei Bestellungen per Mail:

1. Schritt : Du bestellst das Buch per Mail (wie oben über gustagi@t-online.de  ) und gibst deine Adresse an. Betreff: Buchbestellung / Titel

2. Schritt : Ich bestätige per Mail den Auftrag. 

3. Schritt : Ich versende das Buch (und die Rechnung) sogleich (bzw. am nächsten Tag).

4. Schritt : Du überweist im Nachhinein den fälligen Betrag auf mein Konto. Ich bin nicht misstrauisch!

Gerne signiere ich die bestellten Bücher individuell auf Wunsch vor dem Versenden.

Ich liefere

a) nach Absprache entweder persönlich (Raum Kammerstein - Schwabach).

b) oder per Post ( Rechnung + 1 € Portokosten)

 

Vielen Dank für eure Bestellungen!

 

 

zurück zur Seite "Hineinlesen" (diesen Link klicken)

 

 Hier geht´s zur nächsten Seite:

Letzter Zeitungsbericht über mich und meine Literatur